Als Erwachsener Cityroller/Kickscooter fahren

Kickscooter entwickelten sich im Laufe der letzten 10 Jahre zu einem mobilen Begleiter für viele Generationen. Doch was sind sie eigentlich genau? Diese Frage stellt man sich häufig, wenn man mit diesen Geräten bisher wenig Kontakt hatte.

Ein Kickscooter, auch Cityroller genannt, stellt einen kleinen, gut handhab- und zusammenklappbaren Begleiter dar, welcher für Kinder und Erwachsene geeignet ist und flexible Mobilität bedeutet. 

 

Doch warum sollte man sich trotzdem als Erwachsener einen Cityroller kaufen? Die Antwort ist einfach:

  • Mit einem Cityroller kommt man schnell von A nach B
  • es macht zudem sehr viel Spaß und Laune 
  • man hält sich zeitgleich fit

Eine teurer Parkplatz in der Stadt entfällt, man parkt einfach günstiger außerhalb und fährt mit dem Scooter in die Stadt.

Eben auch für den Weg von der Wohnungstür bis zum nächsten öffentlichen Verkehrsmittel, zum Beispiel der Bahn oder dem Bus, ist so ein Cityroller perfekt. Der Kickscooter lässt sich problemlos zusammenklappen und in die Bahn oder den Bus mitnehmen. Ein zusätzlicher Fahrschein für den Roller, wie es beim Fahrrad manchmal der Fall ist, ist in der Regel nicht notwendig.

 

Doch auch berufstätige Menschen im Großstadtdschungel profitieren von den Cityrollern. Gerade die letzte Mile, für den Geschäftsmann zum Termin, ist fast immer zeitlich sehr eng gesetzt. Hier lässt sich dann der Rest des Weges zügig und flexibel zurücklegen.

 

Die Vorteile der stylischen Flitzer sind vielfältig: Ob kurz zum Einkaufen, auf dem Weg ins Büro, auf dem Weg zum Mittagessen oder als gemeinsames Freizeitvergnügen, die Einsatzmöglichkeiten sind sehr groß.

 

Kurz gesagt: Cityroller halten jung und stehen für moderne Mobilität.

 

Endlich unabhängiger von öffentlichen Verkehrsmitteln werden: Roller für Erwachsene bringen die Bewegung, mehr Flexibilität und vor allem die mobile Freiheit zurück. Nicht selten wecken sie schöne Kindheitserinnerungen. Sie tun im stressigen und bewegungsarmen Arbeitsalltag einfach gut.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Roland (Montag, 19 Juni 2017 19:09)

    Ich hätte nie gedacht das ich einmal einen Cityroller besitzen würde, es macht total viel Spaß.

  • #2

    Steve (Donnerstag, 16 November 2017 11:48)

    Anfangs war ich skepitsch und dachte das wäre doch nur etwas für Kinder, doch mittlerweile fahre ich selbst mit dem Scooter und meiner Familie. Ein tolles Familienevent.

  • #3

    Jelena (Montag, 22 Oktober 2018 13:59)

    Ich finde so ein Scooter auch toll. Ich versteh eh nicht, warum viele das nur als Spielzeug für Kinder sehen, denn was ist der Unterschied zwischen einem Scooter und einem Fahrrad, außer die Funktionsweise, manche Scooter sind ja sogar so groß wie ein Fahrrad. Für mich ist das ein Sportgerät wie jedes andere auch und kein Spieleug. Wenn man als Erwachsener mit einem Bobby Car durch die Gegend düst, ja, das ware wirklich peinlich. Mein Scooter z.B. ist für eine Körpergröße 1,45 - 1,95 m geeignet, und welches Kind ist bitte 1,95 m groß. Und außerdem würde ich den Scooter eh nur dafür benutzen, um meine Laufzeit zu verkürzen, wenn ich einkaufen gehen will oder so, und nicht einfach nur, um Spaß zu haben.